Satzung / Charter

Satzung der American Whiskey Academy (e.V.)

Verein zur Förderung der amerikanischen Whiskeykultur in Europa

Präambel

Um die amerikanische Whiskeykultur in Europa zu fördern, hat die American Whiskey Academy (e.V.). Verein zur Förderung der amerikanischen Whiskeykultur in Europa die folgende Satzung beschlossen:

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen American Whiskey Academy (e.V.). Verein zur Förderung der amerikanischen Whiskeykultur in Europa. Er ist einzutragen im Vereinsregister und hat seinen Sitz in München. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zwecke

Die Zwecke des Vereins sind:

  1. die Förderung der internationalen Gesinnung und Völkerverständigung
  2. die Förderung der Bildung und Erziehung
  3. die Förderung der Wissenschaft und Forschung
  4. die Förderung der Kunst und Kultur

Diese Zwecke werden insbesondere verfolgt durch:

  1. Förderung des Kontakts und Erfahrungsaustauschs zwischen europäischen und amerikanischen Bürgern und Personengruppen. Dazu werden Vorträge, Seminare, Tagungen, Workshops, Foren, Gespräche und Publikationen vorbereitet und durchgeführt. In ihnen werden u.a. Fragen der transatlantischen Zusammenarbeit bei der Förderung der amerikanischen Whiskeykultur in Europa erörtert.
  2. Unterstützung und Förderung von kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Projekten, die der Förderung des Verständnisses der amerikanischen Whiskeykultur dienen, sowie deren Weiterentwicklung.
  3. Vergabe von Stipendien oder anderen Unterstützungsleistungen zur Förderung von Bildungs-, Studien- und Forschungsvorhaben sowie weiteren Projekten, die dem Vereinszweck dienen.
  4. Förderung und Durchführung internationaler Begegnungen, insbesondere zwischen Vertretern, Förderern und Unterstützern der amerikanischen Whiskeykultur.
  5. Eine Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Organisationen und Vereinen wird angestrebt.

§ 3 Selbstlosigkeit, Mittelverwendung

  1. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  2. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
  3. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 4 Organe

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Nachfolgende Formulierungen schließen die weibliche Form stets mit ein. Satzung der American Whiskey Academy (e.V.)

§ 5 Mitgliederversammlung

  1. Die Mitgliederversammlung tritt mindestens einmal jährlich zusammen. Sie ist einzuberufen in den durch die Satzung bestimmten Fällen, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn mindestens 40% der Mitglieder dies unter Angabe des Zweckes und der Gründe schriftlich verlangen.
  2. Bis zum Beginn der Mitgliederversammlung kann jedes Vereinsmitglied schriftlich einen Antrag zur Änderung der Tagesordnung an den Vorstand einreichen.
  3. Den Vorsitz in der Mitgliederversammlung führt der Präsident des Vereins oder ein vom Präsidenten bestimmter Vertreter.
  4. Die Mitgliederversammlung nimmt Jahres- und Kassenberichte entgegen, entlastet den Vorstand, hält Wahlen ab und beschließt über Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins. Von Mitgliedern können weitere Anträge gestellt werden.
  5. Zur Mitgliederversammlung lädt der Vorstand unter Bekanntgabe der Tagesordnung per E-Mail oder – falls der Vorstand einer Mitgliedschaft ohne Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse zugestimmt hat – per Brief oder Fax mit einer Frist von mindestens zwei Wochen ein. Die Tagesordnung kann durch Mehrheitsbeschluss der Mitgliederversammlung in der Sitzung ergänzt oder geändert werden; dies gilt nicht für Satzungsänderungen oder die Abberufung von Vorstandsmitgliedern.
  6. Eine Satzungsänderung bedarf der Dreiviertelmehrheit der anwesenden Mitglieder. Das Gleiche gilt für die Auflösung des Vereins. Änderungen des Vereinszwecks können nur einstimmig beschlossen werden. Sonstige Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit gefasst. Enthaltungen sind nicht mitzuzählen.
  7. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Die Ausübung des Stimmrechts kann nicht übertragen werden. Alle Abstimmungen erfolgen in offener Form.
  8. Die in der Mitgliederversammlung gefassten Beschlüsse sind schriftlich niederzulegen und von einem Vorstandsmitglied zu unterzeichnen.

§ 6 Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten und dem Schriftführer.
  2. Die Vorstandsmitglieder werden auf 5 (fünf) Jahre gewählt. Sie bleiben bis zur satzungsgemäßen Bestellung des nächsten Vorstands im Amt. Die Wiederwahl ist zulässig. Im Übrigen endet das Amt eines gewählten Vorstandsmitglieds durch Verzicht oder durch Ausscheiden als Vereinsmitglied. In diesem Fall übernehmen die verbliebenen Vorstandsmitglieder bis zur nächsten Mitgliederversammlung die Aufgaben des ausgeschiedenen Mitgliedes kommissarisch. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung kann ein Mitglied durch den Vorstand nachnominiert werden. Eine Abberufung von Vorstandsmitgliedern durch die Mitgliederversammlung ist nur möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt.
  3. Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Präsident und der Vizepräsident, die den Verein gerichtlich und außergerichtlich jeweils einzeln vertreten (Alleinvertretung).
  4. Der Vorstand führt die Geschäfte im Sinne des Vereinszweckes. Er kann sich eine Geschäftsordnung geben. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens zwei Vorstandsmitglieder anwesend sind. Beschlüsse werden mit Stimmenmehrheit gefasst und protokolliert.
  5. Der Vorstand kann für seine Tätigkeit eine angemessene Vergütung erhalten.

§ 7 Kuratorium

Der Vorstand kann ein Kuratorium bilden und einberufen. Ihm sollen Persönlichkeiten angehören, die Zielen der American Whiskey Academy (e. V.) in besonderer Weise verbunden sind und im Sinne des Vereins in der Öffentlichkeit wirken.

§ 8 Mitgliedschaft

  1. Mitglied kann jede natürliche oder juristische Person sein. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand nach schriftlichem Antrag.
  2. Die Mitglieder sind verpflichtet, Zweck und Ziel des Vereins bestmöglich zu fördern.
  3. Mitglieder müssen mindestens das 18. Lebensjahr vollendet haben. Eine Mitgliedschaft von Minderjährigen ist ohne Ausnahme unzulässig.
  4. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung des Vereins.
  5. Der Austritt muss gegenüber dem Vorstand schriftlich mit Dreimonatsfrist zum Jahresende erklärt werden.
  6. Ausgeschlossen werden kann, wer den Interessen des Vereins grob fahrlässig oder absichtlich zuwiderhandelt, oder mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrags mehr als ein Kalenderjahr nach Fälligkeit im Rückstand ist. Darüber befindet der Vorstand. Gegen diesen Beschluss steht dem Mitglied Berufung bei der Mitgliederversammlung zu. Die Berufung muss binnen eines Monats beim Vorstand eingelegt werden. Die nächstfolgende Mitgliederversammlung entscheidet endgültig.

§ 9 Zutritt zu Veranstaltungen des Vereins

  1. Zu geschlossenen Veranstaltungen lädt der Präsident bzw. in seinem Namen eine von ihm dazu ermächtigte Person Gäste nach freiem Ermessen ein. In keinem Fall haben Vereinsmitglieder einen Anspruch darauf, zu den geschlossenen Veranstaltungen des Vereins eingeladen bzw. zugelassen zu werden.
  2. Der Verein kann auch öffentliche Veranstaltungen abhalten. Diese finden allerdings niemals in den Räumlichkeiten des Vereinssitzes statt.
  3. Für die Teilnahme an Veranstaltungen des Vereins kann ein Entgelt erhoben werden, dessen Höhe der Präsident nach freiem Gutdünken festsetzt.

§ 10 Mitgliedsbeiträge, Spenden und Sponsorengelder

  1.  Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 75 Euro. Eine Rückerstattung dieses Beitrags ist ausgeschlossen. Über Änderungen und Anpassungen von Mitgliedsbeiträgen entscheidet der Vorstand.
  2. Um seine Zwecke zu erfüllen, erhebt der Verein außerdem Entgelte für die Teilnahme an Informationsveranstaltungen sowie für Publikationen jeglicher Art und erschließt Spenden und Sponsorengelder.

§ 11 Auflösung des Vereins

  1. Die Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins ist der Mitgliederversammlung vorbehalten. Dieser Beschluss kann nur mit einer Mehrheit von 3/4 (Drei Viertel) der erschienenen Mitglieder getroffen werden und nur, wenn die Versammlung zu diesem Zweck einberufen worden ist.
  2. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines steuerbegünstigten Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft zwecks Verwendung zur Förderung der Völkerverständigung, insbesondere der transatlantischen Beziehungen.

§ 12 Inkrafttreten

Die Satzung tritt am Tage der Eintragung des Vereins im Vereinsregister in Kraft.
(Beschlossen in der Gründungsversammlung am 12. April 2012 in der Westenriederstraße 49, 80331 München, geändert durch Beschluss in der Mitgliederversammlung am 30. Dezember 2015).

Charter of the American Whiskey Academy (e.V.)

Association for the Promotion of the American Whiskey Culture in Europe

Preamble

To promote the American Whiskey Culture in Europe, the American Whiskey Academy (e.V.). Association for the Promotion of the American Whiskey Culture in Europe has adopted the following Charter:

§ 1 Name, Headquarters, Business Year

The association will bear the name American Whiskey Academy (e.V.). Association for the Promotion of the American Whiskey Culture in Europe. It will be registered in the Register of Associations and will have its headquarters in Munich. The financial year is the calendar year.

§ 2 Purposes

The purposes of the Association are as follows:

  1.  the promotion of an international way of thinking and of an international understanding
  2.  the promotion of education and upbringing
  3.  the promotion of science and research
  4.  the promotion of art and culture

These objectives will be pursued through:

  1.  the development of contacts and exchange of experiences between European and American citizens and other groups of people. To this end the Academy will organize lectures, seminars, conferences, workshops, forums, talks and publications which will deal with questions including but not limited to transatlantic cooperation in promoting the American Whiskey Culture in Europe;
  2. supporting and sponsoring of cultural, political and commercial projects designed to promote and further develop the understanding of the American Whiskey Culture in Europe;
  3.  awarding scholarships or providing other assistance in order to promote educational, study and research projects and other projects beneficial to the association’s objectives;
  4. promoting and organizing international exchanges, in particular between representatives, sponsors and supporters of the American Whiskey Culture;
  5. intensive cooperation and networking with other organizations and associations.

§ 3 Selflessness, Allocation of Resources

  1.  This is a non-profit-making association. It does not primarily pursue goals serving its own financial interest.
  2.  The assets of the association will only be used for the objectives laid out in the charter.
  3.  No person is allowed, through expenditure, which is foreign to the statutory corporation’s aims or through disproportionately high rewards, to be favored.

§ 4 Bodies

The association’s bodies consist of the general meeting and the executive board. The following terms include both the feminine and masculine genders.

§ 5 General Meeting

  1. The general meeting takes place, at least, once a year. The meeting is called for in the cases that are specified by the charter, when the association’s interests call for it, or if 40 percent of the members request it by means of a written motion, stating the purpose and reasons.
  2. Each member can demand the extension of the agenda until the beginning of the general meeting by means of a written motion sent to the executive board.
  3. The president of the association or a representative appointed by him will chair the general meeting.
  4. The general meeting accepts financial reports and cash statements. It supports the executive board, holds elections and determines statute amendments or the dissolution of the association. Members can file further motions.
  5. The executive board will invite the membership to the general meeting by announcing the agenda, via e-mail or – if the executive board has accepted the membership of a person who didn’t provide an e-mail address – via letter or fax, at least two weeks in advance. The agenda may be amended or changed by a majority vote of the assembly. This does not apply for amendments to the charter or the recall of members of the executive board.
  6. An amendment to the charter requires a three quarters majority of the members present. The same majority is required for the dissolution of the association. Amendments to the objectives of the Association can only be decided unanimously. Other resolutions are passed by a simple majority of votes cast. Abstentions shall not be taken into account.
  7. Each member has one vote. The exercise of the voting right by proxies is not allowed. All decisions will be taken in open voting.
  8. Decisions made in the general meetings will be recorded in written form and signed by a member of the executive board.

§ 6 Executive Board

  1. The executive board consists of the president, the vice president and the executive secretary.
  2. The members of the executive board are elected every 5 (five) years. They remain until the statutable appointment of the next board in office. Incidentally, the time in office of an elected member of the executive board ends if such a member resigns from his position or leaves the association. In this case the remaining board members take over the tasks of the withdrawn member temporarily until the next general meeting. The executive board is permitted to choose a replacement for the time until the next general meeting. A recall of executive board members by the general meeting of members is only possible, if there is an important reason to do so.
  3. The association shall be represented in and out of court by the president and the vice president, by each of them individually; they form the board within the meaning of section 26 BGB [German Civil Code].
  4. The executive board conducts business dealings in line with the association’s objectives. It can give itself rules of procedure. The committee is quorate if at least two of its members are present. Decisions will be made with a majority of the votes and they will be recorded in writing.
  5. The executive board will be entitled to demand an appropriate remuneration for its activities.

§ 7 Board of Trustees

The executive board can form and summon a Board of  Trustees made up of personalities who represent in public and in a unique manner, the goals and intent of the American Whiskey Academy (e. V.).

§ 8 Membership

  1. Any natural person or corporate body can be a member. Admissions are decided by the executive board after consideration of written applications.
  2. All members are obligated to promote achievement of the Association’s purpose and objectives to the best of their ability.
  3. Members must be at least 18 years old. Without exceptions minors can’t be admitted as members.
  4. Membership expires in the event of resignation, expulsion or dissolution of the association.
  5. A resignation must be explained in written form to the executive board, giving three months notice to the end of the year.
  6. Whoever is grossly negligent or acts intentionally in opposition to the association’s interests or who is more than one year in arrears with regard to the payment of his dues can be suspended. The executive board decides. The member is entitled to appeal against the decision at the general meeting. The appeal against the decision has to be made to the executive board within one month. The next general meeting decides the matter conclusively

§ 9 Access to Events of the Association

  1. Private functions are only open to guests invited by the president (or a person acting on behalf of the president) at his sole discretion. Under no circumstances can members of the association claim entitlement to be invited or admitted to the private functions of the association.
  2. The association can also organize public events. However these events will never take place at its headquarters.
  3. Fees may be charged for attendance at events of the association. The amount of such fees is decided by the president at his sole discretion.

§ 10 Membership Fees, Donations and Sponsorship

  1. The association charges a yearly membership fee of 75 euros. This fee is non-refundable. The executive board may adjust or change membership fees.
  2. In order to fulfill its objectives, the association charges fees for attendance at information events and for publications of any kind. The association is open to donations and sponsorship.

§ 11 Dissolution of the Association

  1. Decisions regarding the dissolution of the association can only be made by the general meeting. Such a decision requires a three quarters majority of the members present and only at a meeting called for this purpose.
  2. In the case of the association’s dissolution or in the case of a disappearance of the present objectives, taxed at a lower rate, the complete funds would be handed over to a legal person governed by public law or to another tax-privileged corporation that shall use the assets to promote international understanding, in particular transatlantic relations.

§ 12 Coming into Effect

The rules come into effect on the day of the association’s registration into the official register of societies and associations.

(The charter was adopted at the general meeting on April 12 2012 at Westenriederstraße 49, 80331 Munich, and was last amended at the general meeting on December 30th 2015.)

© Copyright - American Whiskey Academy